Ein Zeichen für die Nachhaltigkeit: Der CHIO Aachen 2021 ist papierlos

Anzeige: Zusammenarbeit mit dem CHIO Aachen


Am 10. Juli 2021 ist es so weit, der CHIO Aachen öffnet seine Pforten zum Weltfest des Pferdesports. In diesem Jahr setzt das Team hinter dem traditionsreichen Event ein Zeichen für die Nachhaltigkeit und deswegen wird in diesem Jahr auf ausgedruckte Start- und Ergebnislisten verzichtet.

Das Hauptstadion CHIO Aachen
Das Hauptstadion des CHIO Aachens / Foto: Michael Strauch

Das bedeutet natürlich nicht, dass Besucher, Interessierte und ReiterInnen auf die Start- und Ergebnislisten verzichten müssen! Um immer noch für alle die nötigen Informationen bereitstellen zu können, bietet der CHIO Aachen eine kostenlose App an - außerdem werden auf dem Turniergelände überall QR-Codes angebracht sein, die von den Zuschauern gescannt werden können. So erhalten sie einen live-Einblick in die aktuelle Starter- und Ergebnisliste. Die Online-Listen arbeiten mit "Live-Scoring", sprich sind immer auf dem absolut neuesten Stand und liefern damit eine brandaktuelle Übersicht über den aktuellen Stand einer Prüfung. Das ist vor allem für die Prüfungen spannend, wo sich die besten zwanzig beispielsweise für das Stechen qualifizieren.


Neben der nachhaltigen Option mit der App ist die eingestellte Ausgaben der Starterlisten auch eine Corona-Maßnahme, denn so entstehen deutlich weniger Kontakt-Situationen zwischen Personen. Gerade die Herausgeber:innen der Listen gehen von einer zur nächsten Person, das wird nun vermieden. Dies gilt übrigens nicht nur für die Zuschauer, auch die Presse erhält in diesem Jahr erstmalig keine ausgedruckten Starter- und Ergebnislisten. Für die Journalisten ist dies in dem Sinne keine große Neuerung beziehungsweise Umstellung, denn der "CHIO Aachen Media Guide" steht den akkreditierten Journalisten bereits seit mehreren Jahren nur digital zur Verfügung.


Durch die Umstellung auf die digitalen Produkte werden mehrere zehntausend Blatt Papier überflüssig. Doch auch abseits der Prüfungen wird der CHIO nachhaltiger: das Catering und die Aussteller sind verpflichtet, auf Plastik zu verzichten und mit externen Experten wurde ein überarbeitetes Konzept zu Recycling und Abfallvermeidung entworfen. Damit setzt das Team vom CHIO Aachen ein starkes Zeichen für eine nachhaltige Zukunft - denn jede scheinbar noch so kleine Veränderung ist ein Schritt in die richtige Richtung und der CHIO Aachen übernimmt damit auch Verantwortung für die Umwelt. Viele kleine Schritte und Veränderungen setzen sich am Ende zu einem großen Gesamtbild zusammen. Da kann man nur hoffen, dass auch andere Turnierveranstalter nachziehen und sich ein Beispiel am Weltfest des Pferdesports nehmen.